Der Weg zur Burg

Von der Autobahn A 45 „Sauerlandlinie“ kommend...

... verlasst Ihr diese an der Ausfahrt 26 Herborn-West und fahrt dort dann bergab dem Tale zu. Vorbei am Ortsschild erreicht Ihr schließlich die Ampelkreuzung am Amtsgericht, ordnet Euch dort links ein und biegt in die Hainstraße ab.

 

Von der B 255 kommend...

... verlasst Ihr diese an der Ampelkreuzung Reuterberg (von Wetzlar die erste; von Siegen und Marburg die zweite) stadteinwärts, ordnet Euch links ein und überquert die Dill an der folgenden Ampelkreuzung. Vor Euch, unübersehbar, dabei das Kaufhaus Eitzenhöfer. Nun noch zwei Ampelkreuzungen weiter und rechts in die Hainstraße einbiegen.

 

In der Hainstraße...

... folgt Ihr dieser bis zur nächsten Abbiegemöglichkeit nach rechts und biegt dort ein. Vor Euch auf der nun linken Seite befindet sich ein recht großes, flaches Gebäude. Dahinter seht Ihr schon gleich die Einfahrt zum Sattelplatz "Schmaler Weg“, beschildert mit Hinweistafeln „Hohe Schule, Museum“ und „Haus der Vereine (Alte Färberei)“. Hier solltet Ihr in ausreichender Zahl leere Plätze vorfinden.

 

Die letzten ca. 80 Meter Fußweg zur Burg...

... erledigt Ihr (auch mit fahrbarem Sesshaften), indem Ihr am Sattelplatz den historischen „Speckturm“ sucht, den Ihr an seiner linken Seite (auch hier Hinweisschilder) durch die „Mühlbachpforte“ passiert und nun völlig geradeaus auf die Rückseite der „Hohen Schule“ zugeht. Dort links vorbei führt nun ein schmaler Durchlass zum Vorhof der Burg, allda werden Eynreiter ab ca. Gl 7.30 dA erwartet! 

 

 

Wir sippen montags Glock  8 d.A. in der Oranierburg

Schulhofstraße 3

(Hohe Schule)
35745 Herborn

Tel: (+49 2772) 42250 (Anrufbeantworter)
E-Mail:

gerneklein(at)ob-der-dill.de

Passwort:

ASR-Vorsitzender 

(klein geschrieben)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Ob der Dill